Endodontologie und Wurzelbehandlung

Unter Endodontologie, der Lehre vom Zahninneren, versteht man einen Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich im Kern mit Erkrankungen des Nerv-Dentin-Komplexes und des Gewebes um die Zahnwurzel herum.

Die Behandlung des Wurzelkanals (Wurzelbehandlung)  ist dabei die häufigste Therapiemethode. Die Wurzelbehandlung (WK) ist eine schwierige und langwierige Behandlung, die meist mehrere Sitzungen erfordert und nur ein Ziel hat: den Zahn zu erhalten, auch wenn dieser bereits innerlich abgestorben ist.

Eine Wurzelbehandlung wird dann notwendig, wenn sich das Zahninnere entzündet hat und diese Entzündung von alleine nicht mehr ausheilen kann. I.d.R. ist der Auslöser eine Karies. Selbst wenn der Zahn noch nicht geschmerzt oder gepocht hat, kann es bereits zu einer irreversiblen bakteriellen Infektion des Zahnnervs gekommen sein.

Vorgehensweise für eine erfolgreiche Wurzelkanalfüllung:

  • der Zahn darf nicht mehr schmerzempfindlich sein
  • der Zahn muss vollständig aufbereitet und sauber sein
  • sämtliche Wurzelkanäle müssen für das anschließende Verfüllen trocken sein
  • die Kanäle müssen blasenfrei mit Füllungsmaterial aufgefüllt werden
  • der Zahn muss richtig abdichtet werden

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Zahnarzt Praxis in Pirmasens geben Ihnen gerne Auskunft. Stellen Sie uns Ihre Fragen zum Thema Wurzelbehandlung.

Floor zu Behandlungsräumen